Fulltextsuche

Wir stellen vor

Der Kurort wurde am Anfang des 20. Jahrhunderts als der erste Weltkurort, der zur Behandlung die radonhaltigen Wässer angewendet haben. Die neuzeitige Tradition für das Bad Joachimsthal ist die medizinische Auffassung der Kurbehandlung und auch das ausgezeichnete Niveau der Verpflegungs- und Unterkunfts- Dienste.

Kuruntertypen Inhalation / Kur mit Hilfe von Gas

Es geht um Heil- und Regenerationsmethode, die auf nach dem Prinzip der Inhalation der angemessenen Dosis des Heilgases begründet ist. Mit Erfolg wird dies bei Lösung der Probleme angewendet, die mit Luftverunreinugung verbunden sind, bei Herzbeschwerden, die nicht durch organische Veränderungen verursacht werden, bei erhöhtem Blutdruck oder bei Schmerzen, die durch organische Veränderungen verursacht werden oder bei Kopfschmerzen.

Endogenes Atmen (EA) ist nicht besonders bekannte Methode, die auf Grund der positiven Erfahrungen russische Akademie der Wissenschaften empfehlt. Die Methode des EAs setzt sich schrittweise in weiteren europäischen Ländern durch, auch in Tschechien, wo mit Erfolg als Heilmethode in den Kureinrichtungen aufgenommen wird. An der Fakultät der Körpererziehung und Sports (Karlsuniversität) in Prag haben wir die Einwirkungen des EAa bei 7 monatlichem Experiment, im Kollektiv von 18 Senioren- Alter 70-86 Jahre überprüft. Die Einwirkung des EAs kann man durch regelmäßigen Atemtrainig erreichen, das am „Frols Atmungstrainigsgerät“ durchgeführt wird, der von staatlichem Institut für Kontrolle der Arzneimittel in Prag genehmigt wurde. Der Ziel des EAs ist Organismus mit einem langsamen Atemtraining für Teilhypoxie vorzubereiten und mehr aktiv die Mechanismen des anaeroben Atmen auszunutzen lernen. EA ist eine geregelte Atmung auf einem Trainingsgerät, gegen Wasserwiderstand, mit fortschreitendem Verlängerung der Ausatmungsphase. Wasserwiderstand bei Einatmung führt zu Druckerhöhung in Lungen, der großen Einfluss auf Mengeerhöhung der Luftbläschen hat, die in Alveolen durchdringen. Gleichzeitig kommt es zu Veränderung des Gasgehalts in eingeatmeter Mischung. Der Inhalt O2 wird, dank einer Wassersäule, aus 21 % auf 15 % (Hypoxie) reduziert und Menge des Kohlendioxids steigt aus 0,045 % zu 2-3 % (Hyperkapnie). Man kann dies zu positiven Veränderungen in Organismus zuordnen, die aus Aufenthalten im Hochgebirgsumfeld bekannt sind. Durch fortlaufende Erhöherung der Hypoxie reduziert sich ein Anteil des aeroben Atmen, womit Produktion der freien Radikale reduziert wird, die aggressiv auf Zellen wirken. Gleichzeitig beschleunigt sich Abbau der Milchsäure, womit Übersäuerung des Organismus sinkt, was höhere Energiebildung innen der Zellen unterstützt. Allgemein kann man sagen, dass EA Gesungheitsniveau und körperliche Tüchtigkeit verbessert und Involutionsvorgänge in Organismus verzögert. EA hat ebenfalls positive Einwirkung auf Aktivität des Immunsystems und erhöhte Organismusvitalität, auch auf psychischen und emotionalen Zustand des Organismus. Es kommt dazu mittels optimalen Regimes der „Zellenatmung“, womit sich Stoffwechsel der inneren Organe verbessert, einschließlich der GehirnStätigkeit.

Inhalation benutzt Mineralwässer, die Funktion der Schleimhaut der Atemwege verbessern, antiseptisch wirken, Schleim verflüssigen und Abhusten erleichtern. Zu Mineralwässer als Grund der Inhalation können die Medikamente für schwere Fälle der Atemnot, natürliche Salze für Katarrh der Atemwege oder Kräutertee zugegeben werden. Die Zeitdauer ist individuell, höchstens 10 Minuten.

Sauerstoff ist ein natürliches Element, das im Jahre 1774 entdeckt wurde. Als einer von wenigen wird als Lebens- und Jungendspender bezeichnet. Sauerstoffmangel im menschlichen Körper wird ausgelöst, wenn Sauerstoff durch Stress übermäßig verbraucht wird. Die Verursachung besteht manchmal in Mangel an Sauerstoff in eingeatmeter Luft (höhere Lage, Luftverunreinigung, Rauchen). Ein konzentrierter Sauerstoff hat nach den Fachleute eine wesentliche Bedeutung auch bei ganz gesunden Personen. Die Sauerstoffkur nennt man Oxygenotherapie und wir versuchen sie Ihnen ein bisschen mehr nahe zu bringen. Die Sauerstoffkur ist eine Heilkur, wann es empfohlen wird, innerhalb mindestens eine Stunde pro Tag 40% Mischung von Sauerstoff und Luft mitells einer Maske oder Nasegefäße einzuatmen. Es ist auch wichtig eine Vitaminkur und Atmungsübungen aufzunehmen. Freundliche Einwirkungen der Inhalationskur durch Sauerstoff přetrvávají noch lange danach, wann man die Sauerstoffkur absolviert. Und wann soll man diese Kur eingehen? Bei Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, erhöhter Ermüdung, Schlafstörungen, psychischen Problemen und Depression, bei Lungen- und Bronchienerkrankung. Es ist günstig auch bei Kur der perniziösen Geschwülste. Es führt zu Verstärkung posilení Organismusverteidigungsfähigkeit gegen Infektion, Gewebe- und Geschwulsterkrankungen. Diese Kur schützt Sie vor Migräne und Stress. Die Therapie beeinflusst freundlich auch unser Organismus bei hohem Blutdruck, Zuckerkrankheit, Unterschenkelgeschwüren, Herzstolpern, nach Herzanfall und anderen Erkrankungen.

Die Packung im Sack mit Kohlendioxid (Gashülle, Gaspackung, mal auch Biotherika ). Es handelt sich um einen der angenehmsten und am meisten benutzten Kurvorgang. Das Kohlendioxid verbreitet Blutgefäße und unterstützt höhere Sauerstoffresorbierung. Das Kohlensäurebad erhöht Durchblutung im Hautperiderm und auch tiefer in Organismus. Es versichert Nahrungs- und Sauerstoffzufuhr zu allen körperlichen Geweben, vor allem dann zu Nervenzellen und zum Gehirn. Es aktiviert ein lymphatisches System und beeinflusst Abtransport der schädlichen Stoffe aus dem Organismus durch Blutkreislauf und lymphatische Gewebe. Es beseitigt Salze, Fette, Giftstoffe aus problematischen Hautteilen, wirkt antiseptisch, hat heilsame, analgetische und vitalisierende Einwirkungen, beseitigt Erschöpfung, erneut Elastizität und Biegsamkeit der Haut. Es verbessert Durchblutung der peripheren Körperteile, unterstützt Gewebeoxidation bei Störungen des Herz-Gefäßsystems, bei Ischämie, nach Herzanfall. Diese Methode kann man um Cremeanwendung ergänzen, z. B.: gegen Celulittis, Rheuma, für bessere Durchblutung u. ä. Die häufigste Anwendung der Gashülle: Kur zu Übergewichtsminderung und Celulittisbeseitigung, Hautverjüngerung, Durchblutungsstörungen der Gliedmaßen (kalte Hände, Beine), Herz- und Gewebeerkrankungen, Krampfvenen, Schwülste, Atembeschwerden, Psoriasis, Hypertension, Gelenke, sexuelle Dysfunktion, Stress, Schlaflosigkeit, psychische Belastung, Muskelspasmus, steifer und schmerzhafter Rücken. Verbesserung der Gehirnfunktionen, des Gedächtnisses und der Aufmerksamkeit.

Hot-line : 731 495 820