Fulltextsuche

Wir stellen vor

Im Jahre 1822 hat hier Vincenz Priessnitz die erste Wasserheilanstalt der Welt erbaut. Der Kurort hat wohltätige Klimabedingungen und ermöglicht die Gäste in jeder Jahreszeit zu behandeln. Der Aufenthalt in der hiesigen Landschaft bringt der Menschen in Verbindung mit moderner Wissenschaft die physische und psychische Gesundheit zurück.

Kurort Bükfürdö

Kurortbeschreibung

Die Karriere des Kurwassers in Bük begann vor 25 Jahren, wann die Erdölschnüffler, die in diesem Bereich arbeiten, für ihre Arbeit mit sechzig Meter hohem Wassersprung belohnt wurden. Heutzutage ist der Thermalkurort Bük zweitgrößter Kurort in Ungarn. Das Heilwasser mit Temperatur von 58°C hat einen ungewöhnlich hohen Inhalt von Eisen, es geht um ein charakteristisches erd-kalkhaltiges Wasser mit gleich bleibendem Anteil an Kalzium, Magnesium und Hydrogenkarbonate. Die Badbehandlung ist für Heilung des Bewegungsapparats, für posttraumatische Therapie und für Heilung der Krankheiten der Wirbelsäule günstig. Als Trinkkur wird das Wasser bei Magenübersäuerung und Verdauungsbeschwerden empfohlen. Den Kurort bildet ein Kurkomplex, der sich auf 14 ha mit 26 Schwimmbecken erstrebt (11 Hallenbäder, 11 Außenschwimmbecken und 4 Schwimmbecken mit Abschirmdach).

Standort

Der Kurort befindet sich in der Nähe von österreichischen Grenzen, nur 345 km von Prag, 57 km von Šopron und 220 km von Budapešť. Er liegt in der Höhe von 150 m ü.

Fotogalerie

lazne1.jpg (1) Bazen1.jpg bazen.jpg lazne1.jpg

Naturschätze

Thermalwasser
Hot-line : 731 495 820
der näheste Kurort