Fulltextsuche

Wir stellen vor

Im Jahre 1822 hat hier Vincenz Priessnitz die erste Wasserheilanstalt der Welt erbaut. Der Kurort hat wohltätige Klimabedingungen und ermöglicht die Gäste in jeder Jahreszeit zu behandeln. Der Aufenthalt in der hiesigen Landschaft bringt der Menschen in Verbindung mit moderner Wissenschaft die physische und psychische Gesundheit zurück.

Kurhaus Elektra ***

Hotelsbeschreibung

Das Kurhaus ELEKTRA wurde um das Jahr 1900 aufgebaut und entstand durch Vereinigung von zwei ursprünglich selbständigen Gebäuden Elektra und Mignon. Den derzeitigen modernen Unterkunfts- Standart bekam das Gebäude durch umfangreichen Umbau im Jahre 2003.

Kurort

Fotogalerie

elektra/pokoj.jpg elektra/koupelna.jpg elektra/wellness.jpg

Beschreibung

Das Gebäude ist mit einem geschützten Durchgang mit dem Sanatorium verbunden, wodurch es die Kriterien einer komplexen Kureinrichtung erfüllt. Die Aufnahme der Patienten des Hauses Elektra findet in der Rezeption mit durchgehenden Betrieb des Sanatoriums Curie statt, in dem die Klienten die Dienste der Wechselstube, Bibliothek, Friseursalon, Kosmetik und Pediküre und Internetraum ausnutzen können. Das Parken ist auf bewachten Parkplätzen im Kurgelände möglich. Den Haustieren ist Eintritt erlaubt.

Ausstattung

Das Sanatorium verfügt über eine Unterkunftskapazität von 88 Betten in Einbett- und Zweibett- Zimmern. Alle Zimmer sind mit Bad mit Dusche, WC, TV mit Sattelitenprogrammen, Kühlschrank, und Telefon ausgestattet. Behandlung: Im Sanatorium Curie ist durchgehender ärztlicher Dienst gesichert, komplexe Gesundheitsdienste und Heilprozeduren, von denen einige auch im Objekt des Kurhauses Elektra verabreicht werden.

Weitere Informationen

Den Klienten stehen sämtliche gesellschaftliche Einrichtungen des Sanatoriums Curie zur Verfügung und sie können ein breites Angebot von Kulturveranstaltungen und Zusatzdiensten ausnutzen, die die anderen Kuranstalten anbieten.

Hot-line : 731 495 820